Ihr Warenkorb
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen sind mit Absenden Ihrer Bestellung verbindlich.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

1.1. Für alle Lieferungen und Leistungen gelten ausschließlich diese Geschäftsbedingungen.

1.2. Produktabbildungen und Schaltpläne sind beispielhafte Abbildungen und können von gelieferten Produkten abweichen. Eine Reproduktion der Inhalte für kommerzielle Zwecke ist nicht gestattet.

1.3. Unsere Angaben und Angebote unserer Produkte sind freibleibend. Für eventuelle Druckfehler können wir nicht verantwortlich gemacht werden.

1.4. Änderungen, die dem technischen Fortschritt dienen behalten wir uns vor.

1.5. Bei der Weiterverarbeitung der Bauteile und Baugruppen zu einem Gerät sind die beigelegten Produktbeschreibungen, Sicherheitsvorschriften und -bedingungen strikt einzuhalten. Eine Haftung für die Verwendung der Bauteile und Baugruppen bei Veränderungen, Eingriffen und unsachgemäßer Behandlung oder Lagerung  wird nicht übernommen, ferner wird keine Haftung übernommen für Folgeschäden jeglicher Art. Die vom Kunden gefertigten Geräte und Anlagen müssen von einem Fachmann auf sicherheitstechnische Anforderungen und Vorschriften überprüft werden. Alle Produkte eignen sich nur für die Verwendung in geschlossenen Räumen.

1.6. Der Vertragsabschluß kommt durch Annahme der Kundenbestellung unsererseits zustande. Eine Bestätigung erfolgt durch eine Auftragsbestätigung oder durch Ausführung der Lieferung. Bestellt der Kunde per Internet oder E-Mail  wird eine Auftragsbestätigung auf elektronischen Weg erfolgen.

 

2. Widerrufsbelehrung

 

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder

der Sache.

 

Der Widerruf ist zu richten an:

 

Martina Müller

Otto-Pfeifer-Str. 41

08228 Rodewisch

 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften

und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt

werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

 

 

 

 

 

Ausschluss des Widerrufsrechtes

 

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde, zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind sowie zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten (es sei denn, dass Sie ihre Vertragserklärung zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten telefonisch abgegeben haben).

 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

Bitte beachten:

Senden Sie bitte, soweit möglich, die Ware nicht unfrei sondern als frankiertes Paket an uns zurück. Gern

erstatten wir Ihnen auch vorab die Portokosten, soweit wir die Rücksendekosten zu tragen haben.

Vermeiden Sie bitte Beschädigungen und Verunreinigungen der Ware. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Soweit Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte zur Vermeidung von Transportschäden für eine geeignete Verpackung.

Die vorstehenden Modalitäten sind keine Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechtes.

 

3. Preise und Zahlungsbedingungen

3.1  Die Preise sind in € und beinhalten die gesetzliche MWST. Auf der Rechnung werden die Preise für die Nebenkosten (Spesen, Versandkosten) und die Einzel- und Gesamtpreise und die gültige MWST ausgewiesen.

3.2 Bei Lieferung gegen offene Rechnung (Behörden, Firmen) sind diese fällig ohne Abzug, zahlbar innerhalb 14 Tagen nach Rechnungsdatum. Im Falle eines Zahlungsverzuges sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweiligen von der Deutschen Bundesbank bekannt gegebenen Basis-Zinssatzes zu berechnen.

3.3 Privatkunden werden gegen Vorkasse  beliefert.

3.4 Versandkosten werden nach Aufwand berechnet. ( Paket bis 5kg € 8,50, bis 10 kg € 12,00)

4. Lieferungen, Versand und Gefahrenübergang

4.1 Der Empfänger ist verpflichtet, die Sendung bei Erhalt auf äußere Unversehrtheit zu  überprüfen. Sollte dennoch Transportschaden eingetreten sein ist eine sofortige Bestätigung durch den Anlieferer zu erstellen. Bei verdeckten Schäden bringen sie bitte das Paket umgehend zur Post, bzw. zum eingesetzten Verkehrsträger und lassen sich über die Beschädigung eine entsprechende Bestätigung aushändigen. Senden Sie dann das Paket an uns zurück.

4.2 Schadenersatz wegen verspäteter oder unvollständiger Lieferung  ist ausgeschlossen, außer im Falle von grober Fahrlässigkeit.

5. Eigentumsvorbehalt

5.1 Wir behalten uns das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Bezahlung, einschl.  aller Nebenforderungen vor. Bei vertragswidrigem Verhalten sind wir berechtigt, die Kaufsache zurückzuverlangen. Wird eine Kaufsache weiterverarbeitet  bzw. mit anderen Waren vermischt, erwerben wir ein Miteigentum an der neuen Sache.

6. Gewährleistung

6.1 Wir gewährleisten, dass die Liefergegenstände nach dem jeweiligen Stand der Technik frei von Sachmängeln sind, d.h. dass sie sich für die vorausgesetzten Verwendungen eignen und eine Beschaffenheit aufweisen, die bei Sachen der gleichen Art üblich ist. Schadenersatzansprüche wegen Mängeln an der Sache sind ausgeschlossen. Es gilt eine Gewährleistungsfrist von 2 Jahren außer bei Verbrauchsmaterialien. (z.B. Röhren)

6.2 Offensichtliche Mängel sind sofort nach Erhalt der Ware, spätestens innerhalb 14 Tage nach Erhalt der Ware, anzuzeigen. Zeigt sich eine Mangel erst später als 6 Monate nach Übergabe, so hat der Kunde den Nachweiß zu führen, dass die Sache bei Gefahrübergang mangelhaft war.

6.3 Der Kunde ist verpflichtet die Waren nach Erhalt und vor der Weiterverarbeitung auf Richtigkeit und Verwendbarkeit für seine Anwendungszwecke zu überprüfen. Vorraussetzung für Gewährleistungsansprüche ist, dass der Mangel nicht durch unsachgemäße Benutzung oder Überbeanspruchung entstanden ist.

7. Haftung

7.1 Schadensersatzansprüche wegen Mängel der Sachen und Dienstleistungen sind ausgeschlossen, es sei denn, dass der Mangel vorsätzlich oder grobfahrlässig vom Verkäufer verursacht wurde. Ansonsten gelten die gesetzlichen Bestimmungen des BGB.

8. Verschiedenes

8.1 Als Erfüllungsort für alle beiderseitigen, aus dem Vertrag geschuldeten Leistungen wird Rodewisch vereinbart.

8.2 Für Kaufleute im Sinne des HGB oder Körperschaften des öffentlichen Rechtes ist ausschließlicher Gerichtstand Chemnitz. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes.